TOBIAS MORETTI

TOBIAS MORETTI

Wilhelm Busch (1986)

177901565.jpg

Wilhelm Busch

Filmhandlung und Hintergrund

TV-Biopic über den "Max und Moritz"-Erfinder Wilhelm Busch.

„Wer einsam ist, der hat es gut, weil keiner da, der ihm was tut“, reimte einst Wilhelm Busch und scheint danach sein Leben ausgerichtet zu haben. Busch lebt das Leben eines verschlossenen, oft melancholischen Einzelgängers. Ein Leben lang bleibt der Eigenbrötler Junggeselle. Neben seiner Schwester, die ihm den Haushalt führt, wird die einflussreiche Frankfurter Kunst-Mäzenin Johanna Keßler, zu der er eine rein platonische Beziehung pflegt, zur wichtigsten Frau im Leben des Künstlers.

 

Über Wilhelm Buschs Privatleben ist wenig und vor allem nichts Spektakuläres bekannt. Behutsam zeichnet der Film die Lebensgeschichte eines melancholischen Einzelgängers nach, der viel lieber ein ernsthafter Künstler geworden wäre anstelle eines Humoristen und Karikaturisten. Zwei Frauen spielen eine wichtige Rolle im Leben des ewigen Junggesellen; seine Schwester, die ihm den Haushalt führte und seine Mäzenin Johanna Keßler, die er leidenschaftlich aber platonisch liebte.

 

Regie:
Hartmut Griesmayr

Darsteller :

Peter Ehrlich, Christiane Hörbiger, Rosemarie Fendel, Tobias Moretti (Wilhem Busch jung) , Pia Hänggi, Towje Kleiner, Klaus Barner, Jörg Hube, Wolfgang Völz, Alexander May u.v.m.

 

https://www.gettyimages.fi/photos/zdf-verfilmung-wilhelm-busch?family=editorial&phrase=ZDF-Verfilmung%20%22Wilhelm%20Busch%22,&sort=mostpopular#license



21/05/2020
0 Poster un commentaire

A découvrir aussi


Inscrivez-vous au site

Soyez prévenu par email des prochaines mises à jour

Rejoignez les 72 autres membres